CIO Lateinamerika hat vor kurzem einen Artikel veröffentlicht, der sich mit einem Besuch von inepro bei Ricoh in Chile, der kürzlich stattfand, sowie der Zusammenarbeit befasste. Während dieses Treffens erklärte der Geschäftsführer von Ricoh Chile, Rodrigo Serres, dass es eine Herausforderung für höhere Bildungsinstitute darstellt, flexible und mobile Lösungen anzubieten, die die Verfügbarkeit, Integrität und Zuverlässigkeit von Informationen gewährleisten.

Ricoh stellt mit der Einführung von Technologien, die die Verwaltung effizienter gestalten, Support für den Bildungssektor bereit. Um dies zu erreichen, unterstützt Ricoh Anbieter von Software und Hardware, zum Beispiel inepro.

Die Tatsache, dass Ritske Clewits (CEO), Co van den Ham (CCO) und Jan Krietemeijer (Area Sales Manager Lateinamerika) nach Chile reisten, wird von Serres als “als Zeichen des Engagements von inepro für die Projekte von Ricoh” angesehen. Während des Treffens bewerteten die beiden Parteien abgeschlossene Projekte und definierten Strategien, um die Zielsetzungen beider Unternehmen für das Jahr 2019 zu erreichen.

"Durch die Zunahme von mobilen Geräten, Mitarbeitern, Besuchern und Studenten steigt auch die Nachfrage nach cloudbasierten Dienstleistungen. Die Software von inepro, die in den Lösungen von Ricoh integriert ist, sorgt nicht nur dafür, dass die Institute Zeit und Geld sparen, sondern ermöglicht auch eine bessere Nutzererfahrung für Studenten und Verwaltungsmitarbeiter. Eine Wandlung zu einer sichereren und effizienteren Organisation", erläuterte Clewits.

Die Verbindung mit Ricoh Chile begann im Jahr 2015, als inepro auf der Suche nach einem Wachstumsmarkt war. Laut Krietemeijer repräsentiert Chile im Besonderen einen wichtigen Markt für inepro, da es, abgesehen von der Tatsache, dass Chile ein Land mit kontinuierlich positiven Wirtschaftsindikatoren ist, hier auch eine starke Tendenz besteht, Technologien anzunehmen. Er fügte hinzu, dass der Besuch von inepro in Chile Teil der Aktivitäten ist, die beide Unternehmen für notwendig erachten, um eine bessere Beziehung zu gewährleisten und neue Strategien festzulegen, die dieser Verbindung Qualität und Schnelligkeit hinzufügt, mit dem Ziel, bessere und zeitsparende Kundendienstleistungen anzubieten.

Abschließend sagte Rodrigo Serres: "Wenn wir in die Zukunft schauen, sind Ricoh und inepro bereit, um weiterhin die innovativsten skalierbaren Lösungen zu entwickeln, die die besonderen Anforderungen jeder Organisation erfüllen. Unser Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, ausgezeichnete Erfahrungen zu bieten."

 

Foto und Quelle: CIO América Latina